Ernst Lauermann - Ernst Pernicka, Die frühbronzezeitlichen Barrendepotfunde aus Kilb, VB Melk und Obermarkersdorf VB Hollabrunn Niederösterreich, From Copper to Bronze Cultural and Social Transformations at the Turns of the 3rd/2nd Millennia B

Description
Ernst Lauermann - Ernst Pernicka, Die frühbronzezeitlichen Barrendepotfunde aus Kilb, VB Melk und Obermarkersdorf VB Hollabrunn Niederösterreich, From Copper to Bronze Cultural and Social Transformations at the Turns of the 3rd/2nd Millennia B.C. in

Please download to get full document.

View again

of 24
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Information
Category:

Small Business & Entrepreneurship

Publish on:

Views: 12 | Pages: 24

Extension: PDF | Download: 0

Share
Tags
Transcript
  Sonderdruck aus: Beiträge zur Ur- und FrühgeschichteMitteleuropas 74From Copper to BronzeCultural and Social Transformations at the Turnof the 3rd/2nd Millennia B.C. in Central Europe gewidmet PhDr. Václav Moucha, CSc. anlässlich seines 80. Geburtstages herausgegeben vonMartin Bartelheim, Jaroslav Pe š ka, Jan TurekBEIER & BERAN. ARCHÄOLOGISCHE FACHLITERATURLANGENWEISSBACH 201339,00 EUR,  ISBN 978-3-941171-94-7   Inhalt Laudatio . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .5Schriftenverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .7–8 Jan Turek . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .9–23 Echoes and Traditions of the Bell Beaker Phenomenon  Jozef Bátora . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .25–34 Metal founders’ graves at the End of Aeneolithic and in the Early Bronze Age in Central and Eastern Europe  Jan Bouzek . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .35–39 Metallwerte in der Frühbronzezeit im Nahen Osten und in Europa und die Frage der Gewichtseinheiten Erik Drenth, Mechthild Freudenberg, Bertil van Os . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41–51 Prehistoric stone tools for metal-working from the Netherlands: an overview Petr Krištuf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53–61 Der Wandelvon Grabhügelbestattungen an der Wende des 3. und 2. Jahrtausends vor Chr. in der Tschechischen Republik Ondřej Švejcar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .63–75 Gegenseitige Beziehung der äneolithischen und Aunjetitzer Gräberfelder in Böhmen Martin Bartelheim . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77–83 Ressourcennutzung in der Aunjetitzer Kultur Böhmens  Jaroslav Peška . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .85–104 Kultureinüsse und Kontakte Ostmährens am Anfang der Bronzezeit  Jacek Górski, Paweł Jarosz, Krzysztof Tunia, Stanisław Wilk, Piotr Włodarczak  . . . . . . . .105–118 New evidence on the absolute chronology of the early Mierzanowice culture in south-eastern Poland Sławomir Kadrow  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .119–128 Settlement agglomerations of the Mierzanowice culture in South-Eastern Poland – new discoveries Mária Novotná . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .129–138 Bronze und ihre Verwendung in der älteren Bronzezeit in der Slowakei Christoph Blesl . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .139–145 Kupferzeitliche und früh- bis mittelbronzezeitliche Fundstellen im Unteren Traisental – aktuelle Forschungen Ernst Lauermann, Ernst Pernicka . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .147–164 Die frühbronzezeitlichen Barrendepotfunde aus Kilb, VB Melk und Obermarkersdorf, VB Hollabrunn Niederösterreich Václav Furmánek, Peter Mišík, Peter Tóth . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .165–170 Decoration Technology of the Bronze Axe-hammer from Petrova Ves  Ondřej Chvojka, Jiří Fröhlich, Jan John, Jan Michálek . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .171–183 Frühbronzezeitliche Kugelkopfnadeln mit durchlochtem Kopf aus Südböhmen Michal Ernée . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .185–190 Einige Bemerkungen zu einem frühbronzezeitlichen Nadeltyp     147 Der Depotfund von Kilb Vor 1907 wurde in der Flur „Am Himmelreich“ in der Ortschaft Kilb ein Ösenhalsringdepot entdeckt. Dieses umfasste ursprünglich 72 Ösenhalsreifen, davon sind 57 im Inventar (UF 991 – 1047) der ur- und frühgeschichtlichen Lan -dessammlung Niederösterreichs. Davon sind heute nur mehr 55 Stück erhalten (Abb. 2 UF 991 – UF 1018, Abb. 3 UF 1019 - 1047).1948 wurde der Ring Nr. 991 durch H. Otto aus Halle an der Saale beprobt und analysiert. Folgendes Ergebnis (in Gewichtsprozent) wurde erzielt: Kupfer 93,8, Silber 1,6, Arsen 2,0, Anti -Es sollen zwei frühbronzezeitliche Ringbarren-horte aus gegebenem Anlass vorgestellt werden: Der Depotfund aus Kilb, der bereits 1907 ent - deckt wurde und im Eigentum der Landessamm -lung Ur- und Frühgeschichte Niederösterreich ist, sowie der Ringbarrenhort von Obermarkers- dorf, der 2007 von einem Sondengeher entdeckt wurde und sich in Privatbesitz bendet (Abb. 1). Der Depotfund von Kilb stellt einen der wich-tigsten frühbronzezeitlichen Hortfunde der Unterwölblinger Kulturgruppe Niederöster-reichs dar. Der Fund von Obermarkersdorf kann dem Aunjetitzerbereich zugerechnet werden. BUFM 74, Lauermann, Pernicka, „Barrendepotfunde aus Kilb“, 147–164  Die frühbronzezeitlichen Barrendepotfunde aus Kilb, VB Melk und Obermarkersdorf, VB Hollabrunn Niederösterreich Ernst Lauermann, Ernst Pernicka  Abb. 1.  Karte von Niederösterreich mit den eingezeichneten Fundorten.
Related Search
Similar documents
View more...
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks